54. Jahrgang Nr. 4 / Juni 2024
Datenschutzerklärung | Zum Archiv | Suche




Ausgabe Nr. 9 Monat November 2004
Widerstand? - Fehl(er)anzeige!


Ausgabe Nr. 11 Monat Dezember 2004
Notstand: einbetoniert ... oder doch: Extra Ecclesiam salus est?


Ausgabe Nr. 1 Monat Januar 2005
Misericordias Domini in aeternum cantabo - Autobiographie von Mgr. Pierre Martin Ngô-dinh-Thuc, Erzbischof von Hué, übersetzt von Elisabeth Meurer


Ausgabe Nr. 1 Monat Januar 2005
DECLARATIO


Ausgabe Nr. 1 Monat Januar 2005
Öffentliche Verkündigung der DECLARATIO


Ausgabe Nr. 2 Monat Februar 2004
Enzyklika Mystici Corporis


Ausgabe Nr. 4 Monat April 2004
Offener Brief an H.H. Bischof M. Pivaruns


Ausgabe Nr. 6 Monat Juli 2004
Eberhard Heller: Der Fall Y. Yurchik: Aufnahme in die röm.-kath. Kirche?


Ausgabe Nr. 3 Monat April 2005
Zum Tode von Johannes Paul II.


Ausgabe Nr. 3 Monat April 2004
L’ERREUR FONDAMENTALE DE VATICAN II


Ausgabe Nr. 3 Monat April 2004
Some Remarks concerning the Consecrations by Mgr. Ngô-dinh-Thuc and Mgr. Carmona


Ausgabe Nr. 8 Monat Oktober 2004
Open Letter to most Reverend Bishop M. Pivarunas


Ausgabe Nr. 8 Monat Oktober 2004
ROTHKRANZ Y LAS INVESTIGACIONES...


Ausgabe Nr. 10 Monat Dezember 2004
EL ERROR PRINCIPAL DEL VATICANO II


Ausgabe Nr. 10 Monat Dezember 2004
La libertad religiosa, error del Vaticano II


Ausgabe Nr. 10 Monat Dezember 2004
EL HABITO HACE AL MONJE


Ausgabe Nr. 11 Monat december 2005
HABEMUS PAPAM?


Ausgabe Nr. 11 Monat december 2005
La libertad religiosa, error del Vaticano II


Ausgabe Nr. 11 Monat december 2005
Sobre la situacin actual de la Iglesia


Ausgabe Nr. 11 Monat december 2005
A propos de la situation actuelle de lEglise


Ausgabe Nr. 11 Monat december 2005
A commentary on the present situation of the Church


Ausgabe Nr. 1 Monat Februar 2006
Am Scheideweg


Ausgabe Nr. 11 Monat Februar 2006
Autobiografa de Monseor P. M. Ng-dinh-Thuc - Prologo


Ausgabe Nr. 11 Monat Februar 2006
Autobiografia II


Ausgabe Nr. 11 Monat Februar 2006
Apendice II - Documentos


Ausgabe Nr. 3 Monat April 2003
ber das Papsttum der Rmischen Bischfe


Ausgabe Nr. 4 Monat April 2003
Surrexit Christus, spes mea


Ausgabe Nr. 4 Monat April 2003
La silla apostlica ocupada


Ausgabe Nr. 5 Monat Juni 2003
ber das Papsttum der Rmischen Bischfe


Ausgabe Nr. 5 Monat Juni 2003
MITTEILUNGEN DER REDAKTION


Ausgabe Nr. 6 Monat Juli 2003
MITTEILUNGEN DER REDAKTION


Ausgabe Nr. 7 Monat September 2003
Der Hauptirrtum des II. Vatikanums - Vorwort


Ausgabe Nr. 7 Monat September 2003
ber den Papst


Ausgabe Nr. 8 Monat October 2003
LEglise Catholique-Romaine de la diaspora


Ausgabe Nr. 8 Monat October 2003
Sobre la situacin actual de la Iglesia (esp.)


Ausgabe Nr. 8 Monat October 2003
A propos de la situation actuelle de lEglise (fr.)


Ausgabe Nr. 8 Monat October 2003
A commentary on the present situation of the Church (engl.)


Ausgabe Nr. 10 Monat Dezember 2003
Warum kein islamischer Religionsunterricht


Ausgabe Nr. 11 Monat December 2003
Reflexiones sobre la fiesta de Navidad


Ausgabe Nr. 11 Monat December 2003
The Apostolic See Occupied


Ausgabe Nr. 11 Monat December 2003
The Episcopal Consecration of Fr. Guerard des Lauriers


Ausgabe Nr. 11 Monat December 2003
Mgr. Lefebvre est-il vque ou simple lac?


Ausgabe Nr. 3 Monat Juni 1971
Zur Frage der Gltigkeit der heiligen Messe


Ausgabe Nr. 1 Monat Mrz 2002
Ich bin allein


Ausgabe Nr. 1 Monat Mrz 2002
Buchbesprechung


Ausgabe Nr. 2 Monat Mars 2002
Alla ricerca dellunit perduta


Ausgabe Nr. 2 Monat Mars 2002
In Search of lost unity (engl/spa)


Ausgabe Nr. 3 Monat Mai 2002
MITTEILUNGEN DER REDAKTION


Ausgabe Nr. 5 Monat September 2002
Der Apostolische Stuhl


Ausgabe Nr. 5 Monat September 2002
Die Weihe von P. Gurard des Lauriers zum Bischof


Ausgabe Nr. 8 Monat December 2002
How can you be a christian without Church?


Ausgabe Nr. 8 Monat December 2002
Le Sige apostolique < occup >


Ausgabe Nr. 8 Monat December 2002
La conscration piscopale du P. Gurard des Lauriers


Ausgabe Nr. 8 Monat December 2002
La sede apostolica


Ausgabe Nr. 8 Monat December 2002
La consacrazione di P. Gurard des Lauriers a vescovo


Ausgabe Nr. 7 Monat Diciembre 2001
LA IGLESIA CATOLICO-ROMANA EN LA DIASPORA


Ausgabe Nr. 7 Monat Diciembre 2001
Ha permitido Roma el viejo rito misal


Ausgabe Nr. 7 Monat Diciembre 2001
A la recherche de l'unit perdue


Ausgabe Nr. 1 Monat April 2001
Christus erstand, Er, mein Hoffen


Ausgabe Nr. 2 Monat Juni 2001
Auf der Suche nach der verlorenen Einheit


Ausgabe Nr. 2 Monat Juni 2001
Offener Brief an H.H. P. Perez


Ausgabe Nr. 2 Monat Juni 2001
SOLO LA VIEJA MISA


Ausgabe Nr. 4 Monat September 2001
Anmerkungen zum Briefwechsel mit H.H. Pater Perez


Ausgabe Nr. 3 Monat August 2000
VIVA EL CHRISTO REY! - STATIONEN EINER REISE DURCH MEXIKO -


Ausgabe Nr. 3 Monat August 2000
ERKLRUNG


Ausgabe Nr. 3 Monat August 2000
Abri der modernen Geschichte der katholischen Kirche in Mexiko


Ausgabe Nr. 3 Monat August 2000
SER CRISTIANO SIN IGLESIA? - UNA PONENCIA-


Ausgabe Nr. 3 Monat August 2000
MITTEILUNGEN DER REDAKTION


Ausgabe Nr. 4 Monat Nov.-Doppel-Nr.4/5 2000
EIN NICHT UNFEHLBARER PAPST


Ausgabe Nr. 4 Monat Nov.-Doppel-Nr.4/5 2000
VIVA CRISTO REY! -ESTACIONES DE UN VIAJE POR MJICO-


Ausgabe Nr. 4 Monat Nov.-Doppel-Nr.4/5 2000
Religin en Mjico


Ausgabe Nr. 6 Monat Dezember 2000
MITTEILUNGEN DER REDAKTION (dt/espa)


Ausgabe Nr. 7 Monat Mrz 2001
MITTEILUNGEN DER REDAKTION


Ausgabe Nr. 2 Monat Juni 1999
Der Papst steht in der katholischen Kirche nicht zur Disposition


Ausgabe Nr. 2 Monat Juni 1999
MITTEILUNGEN DER REDAKTION


Ausgabe Nr. 4 Monat Oktober 1999
MITTEILUNGEN DER REDAKTION


Ausgabe Nr. 5 Monat Dezember 1999
MITTEILUNGEN DER REDAKTION


Ausgabe Nr. 6 Monat Februar 2000
Die Weissagung


Ausgabe Nr. 6 Monat Februar 2000
MITTEILUNGEN DER REDAKTION


Ausgabe Nr. 8 Monat November 1971
SCHACHER MIT DER MESSE


Ausgabe Nr. 11 Monat Februar 1972
QUELLEN DER GLAUBENSLEHRE


Ausgabe Nr. 1 Monat April 1998
Appell an den Redakteur der EINSICHT


Ausgabe Nr. 1 Monat April 1998
MITTEILUNGEN DER REDAKTION


Ausgabe Nr. 2 Monat Juni 1998
UNFEHLBAR UND FEHLBAR ZUGLEICH


Ausgabe Nr. 2 Monat Juni 1998
MITTEILUNGEN DER REDAKTION


Ausgabe Nr. 3 Monat August 1998
Kirchensteuer und


Ausgabe Nr. 3 Monat August 1998
MITTEILUNGEN DER REDAKTION


Ausgabe Nr. 11 Monat April-Sondernummer 1998
DECLARATIO


Ausgabe Nr. 11 Monat April-Sondernummer 1998
ERKLRUNG S.E. Mgr. Pierre Martin Ng-dinh-Thuc


Ausgabe Nr. 11 Monat April-Sondernummer 1998
CURRICULUM VITAE DE MGR. PIERRE MARTIN NG-DINH-THUC


Ausgabe Nr. 11 Monat April-Sondernummer 1998
MITTEILUNGEN DER REDAKTION


Ausgabe Nr. 5 Monat Dezember 1998
MITTEILUNGEN DER REDAKTION


Ausgabe Nr. 6 Monat Februar 1999
MITTEILUNGEN DER REDAKTION


Ausgabe Nr. 4 Monat Oktober 1997
SEKTIERERTUM ALS VORGABE


Ausgabe Nr. 5 Monat Dezember 1997
DIE RESTITUTION DER KIRCHE ALS RECHTSGEMEINSCHAFT


Ausgabe Nr. 6 Monat Februar 1998
ZUM PROBLEM DER RESTITUTION


Ausgabe Nr. 4 Monat Dezember 1993
DER HL. ALBERTUS MAGNUS


Ausgabe Nr. 5 Monat Februar 1994
Offener Brief an Herrn Jean-Gerard Roux


Ausgabe Nr. 4 Monat November 1996
VERSINKT DER KATHOLISCHE WIDERSTAND IM SEKTIERERTUM?


Ausgabe Nr. 2 Monat Juli 1995
Anhang: Die wichtigsten uerungen des Lehramtes zu Thomas von Aquin


Ausgabe Nr. 4 Monat Dezember 1995
NUR NOCH AUSLAUFMODELL?


Ausgabe Nr. 5 Monat Mrz, Doppelnr. 5-6 1996
IN MEMORIAM H.H. PFR. FRANZ MICHAEL PNIOK


Ausgabe Nr. 1 Monat Mai 1994
Nachruf auf Herrn Jean Andr Perlant


Ausgabe Nr. 13 Monat June 2011
La Santisima Trinidad


Ausgabe Nr. 4 Monat Dezember 1994
ber die geistliche Vollkommenheit


Ausgabe Nr. 2 Monat Mai 1992
ARCHBISHOP NGO-DINH-THUC MARTYR FOR THE FAITH


Ausgabe Nr. 3 Monat August 1992
DECLARATIO DE CONSECRATIONIBUS EPISCOPORUM


Ausgabe Nr. 5 Monat Dezember 1992
Zum Problem der gegenwrtigen Vakanz des rmischen Stuhles


Ausgabe Nr. 6 Monat Februar-Mrz 1993
Zum Problem der gegenwrtigen Vakanz des rmischen Stuhles


Ausgabe Nr. 4 Monat Mai 2006
Mitteilungen der Redaktion


Ausgabe Nr. 2 Monat Juli 1991
EIDESSTATTLICHE ERKLRUNG


Ausgabe Nr. 3 Monat September 1991
ZUM TODE VON HERRN ANACLETO GONZALEZ FLORES


Ausgabe Nr. 4 Monat Dezember 1991
IN ERINNERUNG AN BISCHOF MOISS CARMONA RIVERA


Ausgabe Nr. 5 Monat Februar 1992
ZEHN JAHRE SEDISVAKANZERKLRUNG S.E. MGR. P. M. NG-DINH-THUC


Ausgabe Nr. 5 Monat Februar 1992
EIDESSTATTLICHE ERKLRUNG lat/dt/engl/fr/span/ital


Ausgabe Nr. 5 Monat Februar 1992
ZEUGNIS DES GLAUBENS - ZUM PROBLEM DER GEGENWRTIGEN VAKANZ DES RMISCHEN STUHLES -


Ausgabe Nr. 1 Monat Mai 1990
WEITERE EINZELHEITEN ZUR ENTFHRUNG VON S.E. MGR. NGO-DINH-THUC


Ausgabe Nr. 7 Monat April 1990
ZUR PROBLEMATIK DER RESTITUTION DER KIRCHLICHEN HIERARCHIE


Ausgabe Nr. 8 Monat Mrz 1989
APPELL AN SEINE MITBRDER


Ausgabe Nr. 1 Monat Mai/Juni 1987
DER BRUCH FAND NICHT STATT!


Ausgabe Nr. 7 Monat April-Sondernr 1988
KIRCHE OHNE RELIGION UND RELIGIONSLOSE KIRCHEN


Ausgabe Nr. 6 Monat Mrz 1988
KIRCHE OHNE RELIGION UND RELIGIONSLOSE KIRCHEN


Ausgabe Nr. 1 Monat April 1985
MITTEILUNGEN DER REDAKTION


Ausgabe Nr. 3 Monat Juli 1985
NACHRICHTEN, NACHRICHTEN, NACHRICHTEN


Ausgabe Nr. 6 Monat Februar/Mrz 1986
BITTSCHREIBEN AN UNSERE BISCHFE


Ausgabe Nr. 2 Monat Juni 1984
LESERBRIEFE, LESERMEINUNG...


Ausgabe Nr. 3 Monat August 1984
ZUR BISCHOFSWEIHE VON MGR. GNTHER STORCK


Ausgabe Nr. 6 Monat Februar 1985
ZEIGE MIR, HERR, DEINE WEGE


Ausgabe Nr. 6 Monat Oktober 2006
Wenn die Kirche nicht gttlich wre... 2. Fortsetzung


Ausgabe Nr. 1 Monat Mai 1983
Die Ereignisse der beiden letzten Jahre


Ausgabe Nr. 1 Monat Mai 1983
EINIGE ANMERKUNGEN ZU DEN VON MGR. NGO-DINH-THUC UND MGR. CARMONA GESPENDETEN BISCHOFSWEIHEN


Ausgabe Nr. 1 Monat Mai 1983
DIE ANGRIFFE


Ausgabe Nr. 2 Monat Juli 1983
ZUM PROBLEM DER BISCHOFSWEIHEN UND DER DECLARATIO VON S.E. ERZBISCHOF NGO-DINH-THUC


Ausgabe Nr. 2 Monat Juli 1983
BRIEF VON HERRN REKTOR A.D. OTTO BRAUN AN DIE REDAKTION


Ausgabe Nr. 7 Monat Mrz 1984
Eine Erklrung von Mgr. M.L. Gurard des Lauriers


Ausgabe Nr. 1 Monat Mai 1982
BRIEF AN S.E. MGR. PIERRE MARTIN NG-DINH-THUC


Ausgabe Nr. 1 Monat Mai 1982
NACHRUFE


Ausgabe Nr. 1 Monat Mai 1982
MITTEILUNGEN DER REDAKTION


Ausgabe Nr. 2 Monat August 1982
ERZBISCHOF PETER MARTIN NGO-DINH-THUC


Ausgabe Nr. 2 Monat August 1982
H.H. PFARRER JOSEF LEUTENEGGER IN MNCHEN


Ausgabe Nr. 3 Monat Oktober 1982
EINIGE ANMERKUNGEN ZU DEN ... GESPENDETEN BISCHOFSWEIHEN


Ausgabe Nr. 4 Monat Dezember 1982
STURMWOLKEN BER DER GANZEN WELT


Ausgabe Nr. 12 Monat Mrz 1982
DECLARATIO


Ausgabe Nr. 12 Monat Mrz 1982
Declaration concernant Palmar


Ausgabe Nr. 12 Monat Mrz 1982
CURRICULUM VITAE DE MGR. PIERRE MARTIN NG-DINH-THUC


Ausgabe Nr. 4 Monat Oktober 1981
BRIEF AN MSGR. LEFEBVRE


Ausgabe Nr. 1 Monat Mai 1980
SECTE ORTHODOXE?


Ausgabe Nr. 2 Monat Juni 1980
QU'EST-CE DIRE: LA NOUVELLE MESSE PEUT TRE VALIDE ?


Ausgabe Nr. 2 Monat Juni 1980
LETTRES


Ausgabe Nr. 4 Monat Oktober 1980
REPONSE DE HR L'ABBE HANS MILCH AUX QUESTIONS


Ausgabe Nr. 6 Monat Februar 1981
QUE SIGNIFIE LA COEXISTENCE DES RITES PRE- ET POSTCONCILIAIRES


Ausgabe Nr. 7 Monat April 1981
KANON 188, 4 DES CIC


Ausgabe Nr. 7 Monat April 1981
Protestation de Foi Catholique - franz/deutsch


Ausgabe Nr. 7 Monat April 1981
LO UNICO QUE QUEREMOS ES LA MlSA TRIDENTINA


Ausgabe Nr. 7 Monat Dezember 2006
Und ihr werdet sein wie Gott


Ausgabe Nr. 2 Monat Juli 1979
BRIEF AN MGR. LEFEBVRE


Ausgabe Nr. 5 Monat Dezember 1979
OFFENER BRIEF AN HERRN PROF.DR. HEINZ KREMERS


Ausgabe Nr. 7 Monat April 1980
POUR VOUS ET POUR TOUS - LE PROGRAMME DE JEAN-PAUL II


Ausgabe Nr. 1 Monat Juni 1978
Konzil von Trient: Dekret ber das Sakrament der Eucharistie - ERLSUNG


Ausgabe Nr. 2 Monat Juli 1977
DIE LITURGISCHE SPRACHE


Ausgabe Nr. 3 Monat September 1977
Konzil von Trient: Dekret ber das Meopfer


Ausgabe Nr. 4 Monat November 1977
DIE DOGMATISCHEN BESTIMMUNGEN DES TRIDENTINUMS ZUR PRIESTERWEIHE


Ausgabe Nr. 11 Monat Februar 2007
EN LA ENCRUCIJADA


Ausgabe Nr. 11 Monat Februar 2007
la croise des chemins


Ausgabe Nr. 11 Monat Februar 2007
At the crossroads


Ausgabe Nr. 11 Monat Februar 2007
Y seris como Dios (Gn. 3, 5)


Ausgabe Nr. 11 Monat Februar 2007
And thou wilt be like God (Gen. 3,5)


Ausgabe Nr. 12 Monat Februar 2007
MISERICORDIAS DOMINI IN AETERNUM CANTABO


Ausgabe Nr. 12 Monat Februar 2007
MISERICORDIAS DOMINI IN AETERNUM CANTABO, 1er continuation


Ausgabe Nr. 12 Monat Februar 2007
MISERICORDIAS DOMINI IN AETERNUM CANTABO, 3. continuation


Ausgabe Nr. 12 Monat Februar 2007
APPENDICE


Ausgabe Nr. 6 Monat Februar 1976
EMPFEHLUNGEN ZUM VERHALTEN DER PRIESTER


Ausgabe Nr. 7 Monat Oktober 1972
DIE LOGIK EINES THEOLOGEN


Ausgabe Nr. 12 Monat Mrz 1974
Papa haereticus


Ausgabe Nr. 13 Monat September 2007
Carta a Su Eminencia el obispo XXX


Ausgabe Nr. 13 Monat September 2007
Letter to His Excellency xxxx


Ausgabe Nr. 13 Monat September 2007
LA SANTISIMA TRINIDAD


Ausgabe Nr. 13 Monat September 2007
Et vous serez comme Dieu


Ausgabe Nr. 13 Monat September 2007
Declaratio


Ausgabe Nr. 13 Monat September 2007
Declaracin


Ausgabe Nr. 13 Monat September 2007
Declaration


Ausgabe Nr. 13 Monat September 2007
Dclaration


Ausgabe Nr. 13 Monat September 2007
Dichiarazione


Ausgabe Nr. 5 Monat Oktober 2007
Brief an einen Bischof...


Ausgabe Nr. 12 Monat Fvrier 1982
COEXISTENCE PACIFIQUE?


Ausgabe Nr. 12 Monat Fvrier 1982
POUR L'AMOUR DE LA VERITE


Ausgabe Nr. 11 Monat Mai 1984
DE LA RESISTANCE CATHOLIQUE A L'OCCUPATION MODERNISTE


Ausgabe Nr. 11 Monat Mai 1984
Mgr. Lefebvre est-il vque ou simple lac?


Ausgabe Nr. 11 Monat Mai 1984
LE TEMPS DE L'APOCALYPSE


Ausgabe Nr. 12 Monat August 1984
SIEGE ET CHUTE DE LA FORTERESSE ROMAINE


Ausgabe Nr. 12 Monat August 1984
DECLARAT ION OF MGR. M.L. GURARD DES LAURIERS


Ausgabe Nr. 13 Monat Oktobre 1984
SACRE DE M. L'ABBE GNTHER STORCK


Ausgabe Nr. 13 Monat Oktobre 1984
MISE AU POINT DE LA SAKA SUR LE SACRE DE L'ABB G. STORCK


Ausgabe Nr. 13 Monat Oktobre 1984
QUE PENSER DE LA MISE AU POINT DE M. ALPHONSE EISELE?


Ausgabe Nr. 14 Monat Decembre 1984
LE CAS DU PAPE HONORIUS (625-638)


Ausgabe Nr. 14 Monat Decembre 1984
DE ECCLESIAE CAPITE


Ausgabe Nr. 11 Monat May 1980
ORTHODOX SECT?


Ausgabe Nr. 11 Monat May 1980
THE APOSTOLIC CHAIR VACANT


Ausgabe Nr. 11 Monat May 1980
PEACEFUL CO-EXISTENCE?


Ausgabe Nr. 11 Monat May 1980
ONCE MORE: PRECISE QUESTIONS TO ECNE


Ausgabe Nr. 12 Monat June 1980
A PROCLAMATION ON 'THE NEW MASS AND THE POPE'


Ausgabe Nr. 13 Monat Februar 1981
NOVUS ORDO MISSAE: AN ANTI-MASS, Part 2


Ausgabe Nr. 13 Monat August 1981
LE CANON 188, N 4 OU: OU EST L'EGLISE


Ausgabe Nr. 13 Monat August 1981
LETTRE A MSGR. LEFBVRE


Ausgabe Nr. 11 Monat April 1985
MONTRE-MOI TES CHEMINS, SEIGNEUR


Ausgabe Nr. 11 Monat April 1985
OUR LADY OF FATIMA AND THE HOLY FATHER


Ausgabe Nr. 11 Monat April 1985
DE APOSTOLICA SEDE


Ausgabe Nr. 14 Monat February 1984
INFORMATIONS OF THE EDITOR


Ausgabe Nr. 14 Monat February 1984
NUAGES NOIRS SUR LE MONDE ENTIER


Ausgabe Nr. 12 Monat July 1983
THE SO-CALLED 'EXCOMMUNICATION' OF H.E. ARCHBISHOP NG-DINH-THUC


Ausgabe Nr. 12 Monat July 1983
JUAN PABLO II. NO ES UN PAPA CATOLICO


Ausgabe Nr. 12 Monat July 1983
VATICAN II FACE LA TRADITION


Ausgabe Nr. 12 Monat July 1983
REPONSE DE M. L'ABB MILCH A LA LETTRE OUVERTE DU M. HELLER


Ausgabe Nr. 13 Monat Oktober 1983
FALSE BISHOPS AND TRUE BISHOPS


Ausgabe Nr. 13 Monat Oktober 1983
IS ONE A SCHISMATIC, WHEN IN OUR DAYS ONE CONSIDERS THE CHAIR OF ST. PETER AS VACANT


Ausgabe Nr. 11 Monat April 1983
AGAINST THE 'PROPHECY' OF THE SO-CALLED 'ROMAN CATHOLIC'


Ausgabe Nr. 11 Monat April 1983
THE ARIANISM - AN EXAMPLE FOR THE EXISTENCE OF THE CONSENSUS FIDELIUM


Ausgabe Nr. 11 Monat April 1983
MONSEOR LEFEBVRE COMO PROFETA


Ausgabe Nr. 11 Monat Mai 1981
LE NOVUS ORDO MISSAE: UNE ANTI-MESSE


Ausgabe Nr. 11 Monat Mai 1981
SEULEMENT, QUAND LE FILS DE L'HOMME REVIENDRA TROUVERA-TIL LA FOI SUR LA TERRE?


Ausgabe Nr. 14 Monat Oktober 1981
LA BANDE DES QUATRE


Ausgabe Nr. 11 Monat May 1980
APPEL DU 16.4.1979


Ausgabe Nr. 12 Monat June 1980
Vox FIDEl: LA VOIX DE LA FOl OU L'ORGANE DES SOUHAITS


Ausgabe Nr. 12 Monat Decembre 1982
CURRICULUM VITAE DE MGR. LOUIS VEZELIS O.F.M. (fr.)


Ausgabe Nr. 12 Monat Decembre 1982
Some Remarks concerning the Consecrations by Mgr. Ng-dinh-Thuc and Mgr. Carmona


Ausgabe Nr. 12 Monat Decembre 1982
ALGUNAS CONSIDERACIONES SOBRE LAS CONSAGRACIONES EPISCOPALES


Ausgabe Nr. 12 Monat Decembre 1982
BREVES OBSERVATIONS SUR LES SACRES EPISCOPAUX


Ausgabe Nr. 12 Monat Decembre 1982
THE APOSTOLIC CHAIR VACANT


Ausgabe Nr. 12 Monat Decembre 1982
MGR. LEFEBVRE AS PROPHET


Ausgabe Nr. 12 Monat Decembre 1982
STORM CLOUDS OVER THE WHOLE WORLD


Ausgabe Nr. 15 Monat Decembre 1981
LA TRADICION


Ausgabe Nr. 15 Monat Decembre 1981
POUR VOUS ET POUR TOUS - LE PROGRAMME DE JEAN-PAUL II


Ausgabe Nr. 15 Monat Decembre 1981
SECTE ORTHODOXE ?


Ausgabe Nr. 11 Monat August 1982
A ROMAN CATHOLIC BISHOP SPEAKS


Ausgabe Nr. 11 Monat August 1982
LE CAS BARBARA


Ausgabe Nr. 11 Monat August 1982
THE CASE BARBARA


Ausgabe Nr. 11 Monat August 1982
THE QUESTION OF THE PAPACY TODAY


Ausgabe Nr. 12 Monat Mrz 2008
I believe in the holy Catholic Church, the communion of saints


Ausgabe Nr. 12 Monat Mrz 2008
The apostolic succession crisis and the sacrament of order in relation to the 20th century apostasy to the church of Rome


Ausgabe Nr. 12 Monat Mrz 2008
La crise de la succession apostolique et le sacrement de l'ordre en relation avec l'apostasie du 20e sicle de l'glise de Rome


Ausgabe Nr. 12 Monat Mrz 2008
DECLARATION: On John Paul II's death


Ausgabe Nr. 12 Monat Mrz 2008
LA BULA DE PAULO IV


Ausgabe Nr. 3 Monat April 2003
Pauls' IV. Bulle Cum ex apostolatus officio - Appendix


Ausgabe Nr. 13 Monat April 2008
LA VALIDEZ CE LOS RITOS POSTCONCILIARES CUESTIONADA


Ausgabe Nr. 13 Monat April 2008
PASCENDI DOMINICI GREGIS - CONTIN. 2


Ausgabe Nr. 13 Monat April 2008
ENSEIGNEMENT DE PIE XII POUR DFENDRE LES CRITURES


Ausgabe Nr. 13 Monat April 2008
PROCLAMATION CONCILIAIRE CONCERNANT LA LIBERT RELIGIEUSE


Ausgabe Nr. 13 Monat April 2008
The second Book of accusation for heresy against the author of the new Catechism from 1992


Ausgabe Nr. 13 Monat April 2008
The poignant Secret of Sister Lucy


Ausgabe Nr. 14 Monat Mai 2008
EL PROBLEMA DE LA RESTITUCION DE LA JERARQUIA CAT. 1.Cont


Ausgabe Nr. 14 Monat Mai 2008
EL PROBLEMA DE LA RESTITUCION DE LA JERARQUIA CAT. 2.Cont


Ausgabe Nr. 14 Monat Mai 2008
EL TEMA DE LA RESTAURACION DE LA JERARQUIA CATOLICA


Ausgabe Nr. 14 Monat Mai 2008
LA RESTAURACION DE LA JERARQUIA CATOLICA - BIBLIOGRAFIA


Ausgabe Nr. 2 Monat Juni 2008
Der schmerzliche 'Ehebruch' der 'Braut Christi'


Ausgabe Nr. 12 Monat Mrz 2008
REPLICA AL ARTICULO 'APOSTASIA Y CONFUSION'


Ausgabe Nr. 15 Monat Juli 2008
DICTAMEN SOBRE UNA ELECION PAPAL EN LAS PRESENTES CIRCUNSTANCIAS


Ausgabe Nr. 15 Monat Juli 2008
ELIGENDUS EST PAPA


Ausgabe Nr. 15 Monat Juli 2008
THE DIVINE MERCY


Ausgabe Nr. 11 Monat Mai 2009
The Holocaust Bar is too High


Ausgabe Nr. 11 Monat Mai 2009
SATIS COGNITUM


Ausgabe Nr. 11 Monat Mai 2009
Documents about the Case Williamson


Ausgabe Nr. 11 Monat Mai 2009
Sedevacantists Believe in the Holy Roman Catholic Church‏


Ausgabe Nr. 12 Monat September 2009
Aeterni Patris, span


Ausgabe Nr. 12 Monat September 2009
Le bon sens catholique


Ausgabe Nr. 13 Monat Diciembre 2009
Festividad de Cristo Rey


Ausgabe Nr. 13 Monat Diciembre 2009
LEGLISE CATHOLIQUE-ROMAINE DE LA DIASPORA


Ausgabe Nr. 13 Monat Diciembre 2009
Estado de emergencia: afianzado en cemento


Ausgabe Nr. 4 Monat Dezember 2010
Im Eiltempo vom Abseits ins Aus


Ausgabe Nr. 11 Monat Februar 2011
A. 6. c. Die nach dem Kirchenrecht den Neuerern zukommende Stellung.


Ausgabe Nr. 11 Monat Februar 2011
A. 7. a-b Knnen Ppste zu Hretikern, Apostaten oder Schismatikern mutieren


Ausgabe Nr. 1 Monat Mrz 2011
Zum Beginn des neuen Jahrganges 2011


Ausgabe Nr. 1 Monat Mrz 2011
In memoriam Prof. Wendland


Ausgabe Nr. 13 Monat June 2011
Clerical Abuse


Ausgabe Nr. 13 Monat June 2011
E sarete come Dio (Gn. 3, 5)


Ausgabe Nr. 13 Monat June 2011
SOBRE LA REALIDAD Y LA EXITENCIA DEL PURGATORIO


Ausgabe Nr. 4 Monat Dezember 2011
Der Wiederaufbau der Kirche als Institution


Ausgabe Nr. 3 Monat September 2012
30 Jahre Sedisvakanz-Erklrung


Ausgabe Nr. 2 Monat Juni 2013
Null und nichtig der Ritus der Bischofsweihe von 1968


Ausgabe Nr. 2 Monat April 2015
Islamisches Recht (arīa) mit dem Grundgesetz vereinbar?(1)


Ausgabe Nr. 2 Monat Mai 2017
Die Synode von Pistoja


Ausgabe Nr. 4 Monat Dezember 2019
Nachrichten, Nachrichten, Nachrichten...


Ausgabe Nr. 1 Monat Februar 2020
Clerici vagantes oder Priester der kath. Kirche


Ausgabe Nr. 2 Monat Mrz 2020
Quo vadis?


Ausgabe Nr. 4 Monat Juni 2020
The Errors of Vatican II and their defeat through Recognizing Christ as Son of God


Ausgabe Nr. 4 Monat Juni 2020
But we all beholding the glory of the Lord with open face, are transformed into the same image


Ausgabe Nr. 4 Monat Juni 2020
The Meaning of Art in the Religious Domain


Ausgabe Nr. 5 Monat Juni 2020
Los errores del Vaticano II y su superacin gracias al conocimiento de Cristo como Hijo de Dios


Ausgabe Nr. 5 Monat Juni 2020
Cmo se puede conocer a Cristo como Hijo de Dios: nuevas consideraciones


Ausgabe Nr. 5 Monat Juni 2020
Queda por responder la pregunta es Jesucristo el Hijo de Dios?


Ausgabe Nr. 5 Monat Juni 2020
Notas sobre el artculo Bienaventurados los puros de corazn porque ellos vern a Dios (Mt 5,8)


Ausgabe Nr. 5 Monat Juni 2020
Por eso, todos nosotros, ya sin el velo que nos cubra la cara, somos como un espejo que refleja la gloria del Seor;


Ausgabe Nr. 6 Monat Juni 2020
Jsus-Christ est-il le Fils de Dieu?


Ausgabe Nr. 6 Monat Juni 2020
Comment le Christ peut tre reconnu comme le Fils de Dieu


Ausgabe Nr. 6 Monat Juni 2020
La question demeure: Jsus-Christ est-il le Fils de Dieu?


Ausgabe Nr. 6 Monat Juni 2020
Heureux les coeurs purs, car ils verront Dieu (Mt. 5, 8)


Ausgabe Nr. 6 Monat Juni 2020
Remarques sur le trait: Heureux les coeurs purs, car ils verront Dieu (Mt. 5,8)


Ausgabe Nr. 6 Monat Juni 2020
Limportance de lart dans le domaine religieux


Ausgabe Nr. 6 Monat Juni 2020
Informations de la rdaction


Ausgabe Nr. 6 Monat Juni 2020
Les erreurs de Vatican II


Ausgabe Nr. 9 Monat November 2020
Sptes Erwachen


Ausgabe Nr. 2 Monat Mrz 2021
Ankndigung


Ausgabe Nr. 4 Monat August 2021
Der Geist als Seele der Kirche - deutsch und spanisch


Ausgabe Nr. 1 Monat Januar 2022
Corona perennis Corona auf ewig?


Ausgabe Nr. 2 Monat April 2022
Nachrichten, Nachrichten, Nachrichten...


Ausgabe Nr. 3 Monat Mai 2023
EINSICHT, Quo vadis? (Wohin gehst du?)


Ausgabe Nr. 4 Monat August 2023
Auf der Suche nach der verlorenen Einheit


Ausgabe Nr. 4 Monat August 2023
Hinweis auf die ERKLRUNG aus dem Jahr 2000


Ausgabe Nr. 4 Monat August 2023
Erklrung aus dem Jahr 2000


Ausgabe Nr. 5 Monat Oktober 2023
Editors Notes


Ausgabe Nr. 5 Monat Oktober 2023
In Search of Lost Unity


Ausgabe Nr. 5 Monat Oktober 2023
Note on the 2000 Declaration


Ausgabe Nr. 5 Monat Oktober 2023
The 2000 Declaration


Ausgabe Nr. 5 Monat Oktober 2023
En busca de la unidad perdida


Ausgabe Nr. 5 Monat Oktober 2023
Nota sobre la Declaracin del ao 2000


Ausgabe Nr. 5 Monat Oktober 2023
Declaratin del ao 2000


Ausgabe Nr. 5 Monat Oktober 2023
la recherche de unit perdue


Ausgabe Nr. 5 Monat Oktober 2023
Rfrence la DCLARATION de lan 2000


Ausgabe Nr. 5 Monat Oktober 2023
Dclaration de lanne 2000


Ausgabe Nr. 5 Monat Oktober 2023
Auf der Suche nach der verlorenen Einheit


Ausgabe Nr. 5 Monat Oktober 2023
Erklrung aus dem Jahr 2000


Ausgabe Nr. 6 Monat Dezember 2023
Mitteilungen der Redaktion


Ausgabe Nr. 1 Monat Januar 2024
Mitteilungen der Redaktion


Ausgabe Nr. 2 Monat Mrz 2024
Papa haereticus eine Antwort auf H.H. Vigan


Ausgabe Nr. 2 Monat Mrz 2024
Leserbrief


Ausgabe Nr. 2 Monat Mrz 2024
Aspicite nobis illusiones englisch


Ausgabe Nr. 2 Monat Mrz 2024
Papa haereticus englisch


Ausgabe Nr. 3 Monat Mrz 2024
Mitteilungen der Redaktion


Ausgabe Nr. 3 Monat Mrz 2024
Meine Begegnung mit S.E. Erzbischof Pierre Martin Ng-dinh-Thuc


Ausgabe Nr. 3 Monat Mrz 2024
My Time with His Excellency, Archbishop Pierre Martin Ng-dinh-Thuc


Ausgabe Nr. 3 Monat Mrz 2024
Ma rencontre avec S.E. Mgr. Pierre Martin Ng-dinh-Thuc


Ausgabe Nr. 3 Monat Mrz 2024
Mi encuentro con Su Excelentsimo y Reverendsimo Arzobispo Pierre Martin Ng-dinh-Thuc


Ausgabe Nr. 3 Monat Mrz 2024
Il mio incontro con S.E. lArcivescovo Pierre Martin Ng-dinh-Thuc


Ausgabe Nr. 3 Monat Mrz 2024
DECLARATIO


Ausgabe Nr. 4 Monat Juni 2024
EINSICHT quo vadis?


Ausgabe Nr. 4 Monat Juni 2024
Can the Pope Change the Rite of Holy Week?


Abri der modernen Geschichte der katholischen Kirche in Mexiko
 
Abri der modernen Geschichte
der katholischen Kirche in Mexiko



In den Jahren 1519-21 eroberte Hernn Corts Mexiko fr die spanische Krone. Die Reiche der Azteken und Maya mit ihrer hochentwickelten Kultur, aber auch mit einem Gtzendienst, der jhrlich bis zu 100.000 Menschenopfer forderte, gingen dabei unter. Die Spanier brachten zwar das Christentum und die christliche Kultur - mit dem mchtigen Bau der von der Priesterunion Trento betreuten Wehrkirche in Atlatlahuacan bei Mexiko City wurde bereits im Jahre 1530 begonnen! -, aber durch ihre ungerechte Verwaltung kam es zu argen Mibruchen und zu Miwirtschaft. Die Missionierung der Indianer (1523-1572) wurde ausschlielich den spanischen Franziskanern (seit 1523), den Dominikanern (ab 1526) und den Augustinern Eremiten (ab 1533) berlassen, wobei die Missionare versuchten, die Rechte der Indianer gegen die spanische Willkrherrschaft zu schtzen. Sie erwirkten auch den Erla der ppstlichen Bulle "Unigenitus" vom 2.6.1537 zum Schutz der Indianer. Die Erscheinung Unserer Lieben Frau von Guadalupe hatte den katholischen Missionen einen mchtigen Auftrieb gegeben. Im Dezember 1531 erschien die Muttergottes viermal einem Indianer, Juan Diego, der ein armes, aber sehr reines Leben fhrte. Auf dem Mantel dieses Juan Diego hinterlie sie ihr geheimnisvolles Bild. Dieses Bild wird seit nunmehr vier Jahrhunderten in einer Basilika nahe (heute in) der Stadt Mexiko sorgfltig aufbewahrt und verehrt.

Unter dem Druck der ueren Verhltnisse wuchs erst ab dem 17. Jahrhundert ein Einheimischen-Klerus heran.

Seit Beginn des 18. Jahrhunderts wurde die kirchliche Ordnung erschttert. Die Ideen der Franzsischen Revolution (seit 1789) und die andauernde Einmischung der Vereinigten Staaten in die Innenpolitik des Landes waren die wichtigsten Ursachen der Anarchie und der Ausblutung des unabhngigen Mexikos. Denn die Ausbeutung durch die Spanier fhrte schlielich dazu, da sich Mexiko unter dem spanischen General Augustn de Iturbide, ein Nachfahre der Azteken, von Spanien los-sagte. Doch Mexiko kam nicht zur Ruhe. Ein Gewirr von Brgerkriegen zwischen der konservativ-kirchlichen Partei und der liberalen, freimaurerischen Militrpartei hielt das Land in Atem.

"Die Diktatur des Prsidenten Porfirio Diaz 1877-81 und 1884-1911 fhrte das Land zu Ruhe, Entfaltung und Wohlstand zurck. Auch die Kirche erholte und festigte sich etwas. Der Klerus reorga- nisierte sich, die lteren Orden kehrten wieder, neuere Kongregationen kamen, die kirchliche Hierarchie entwickelte sich fort.    

Aber der Ausschlu der Katholiken vom politischen Leben, die kirchenfeindliche Staatsfhrung und Staatsschule, vor allem die Agrarfrage (besitzlose Indianermasse neben riesigem Grundbesitz des Grokapitals, des Staats und konzessionierter auslndischer Gesellschaften) und die sozialistische Verhetzung und Organisierung der Arbeiter, deren Fhrung die Katholiken den Kirchenfeinden berlieen, fhrten zu neuen Kmpfen. Unter Francisco Madero (1911-13) grndeten die Katholiken die Katholische Nationalpartei (1913: 500.000 Mitglieder), den Katholischen Nationalverband der Arbeit, den Orden der Kolumbusritter, die Katholische Vereinigung der mexikanischen Jugend und die nationale Vereinigung der katholischen Familienvter. Carranza (mit General Obregn und den carranzistischen Gouverneuren, besonders Alvarado in Yucatn), der Bandenfhrer Villa und der ehemalige Verkufer Zapata fhrten beim Kampf gegen die Fderalisten unter dem Katholiken Huerta und gegeneinander um die Vorherrschaft einen Ausrottungskrieg gegen Besitzer und Kirche (sakrilegische Verbrechen, Erpressungen, Mihandlungen, Morde) und brachten das Land dem Untergang nahe.    

Carranza, 1915 durch die Gunst Wilsons (Prsident der USA) Prsident geworden, 'legalisierte' den Vernichtungskampf gegen die Kirche durch die von 30.000 Revolutionren und Freimaurern (3% der Wahlberechtigten) dem Lande aufgezwungene "reformierte" Verfassung von Quertaro vom 5.2.1917. Sie verlangt konfessionslosen Laienunterricht in allen Schulen (Art. 3), untersagt Studien in geistlichen Anstalten (Art. 130), verbietet Zlibat, Ordensstand und -gelbde (Art. 5), gottesdienstliche Handlungen, geistliche Tracht und Abzeichen auerhalb der Kirchen (Art. 24), unterstellt den Kultus den staatlichen Behrden (Art. 24 und 130), macht Kirche und religise Institute eigentumsunfhig (Art. 27), erklrt Kirchen, kirchliche und caritative Anstalten, selbst zuknftige, als Staatseigentum (Art. 27 und 130), lt nur in den Staatsschulen herangebildete Mexikaner als Priester zu (Art. 30), schliet sie von den staatsbrgerlichen und politischen Rechten (Art 55, 59, 82 und 130) aus, befugt die Bundesstaaten zur Beschrnkung der Zahl der Priester (Art. 130), untersagt der konfessionellen Presse und den Geistlichen Bericht und Kritik ber ffentliche und staatliche Angelegenheiten (Art. 7), verbietet politisch-religise Parteien (Art. 9), verwirft das kirchliche Eherecht.    

1914 waren fast alle Bischfe von ihren Dizesen vertrieben, gefangen oder geflchtet, 1917 Hunderte von Priestern und Tausende von Nonnen verjagt und ca. 2.000 katholische Schulen unter-drckt. Unter innen- und auenpolitischem Druck setzte Carranza die kirchenfeindlichen Gesetze als "unzeitgemen Fanatismus" am 5.2.1919 auer Kraft. Aber schon 1923 lebte der Kulturkampf unter Prsident Obregn wieder auf. In grausamer, zum Brgerkrieg treibender Form fhrte ihn Prsident Calles (1924-28) unter dem Einflu der kommunistischen Arbeiterpartei; gleichzeitig frderte die Regierung die schismatische "Mexikanische orthodoxe Katholische und Apostolische Kirche" und die protestantischen Sekten. Seit 1925 entfernte Calles die Katholiken aus dem Staatsdienst und unterdrckte die Reste der katholischen Presse. Anfang 1926 fhrte er die antireligisen Gesetze durch. Die Seelsorgegeistlichen wurden auf ein unmgliches Ma beschrnkt, 1926 alle katholischen Privatschulen geschlossen, die auslndischen Priester und Ordensleute unter skandalser Behandlung deportiert und alle Kirchengter "nationalisiert".    

Die fnf katholischen Verbnde schlossen sich zur Liga der religisen Verteidigung zusammen. Am 2.2.1926 richtete Pius XI. einen Brief an die Bischfe Mexikos. Am 21.4.1926 verffentlichten 31 mexikanische Bischfe ein Hirtenschreiben gegen die Verfolgung und zur Reform der Verfassung. Daraufhin erlie Calles am 1.6.1926 33 verschrfende Bestimmungen (s. Osservatore Romano vom 5.8.1926) zum Artikel 130. Sie verbieten unter schwersten Strafen u.a.: Amtshandlungen auslndischer Geistlicher (Art. 1, 2); Religionsunterricht sowie Grndung und Leitung von Elementarschulen durch Geistliche oder religise Krperschaften (Art. 3-5); alle Ordensniederlassungen und Ordensgelbde (Art. 6); religise Handlungen, geistliche Tracht und religise Abzeichen auerhalb der staatlich berwachten Kirchen (Art. 17, 18), Grundbesitz und Kapitalien der Kirchen (Art. 21), erklren erneut alle Kirchen, Bischofsresidenzen, Seminarien, Asyle, Kollegien, Klostergebude sowie sonstigen Gebude mit religisem Zweck als Staatseigentum (Art. 22).

Die Petition der Bischfe gegen das Religionsgesetz verwarf der Kongre. Da die mexikanischen Bischfe die besonders verlangte Zivilregistrierung des Klerus zwecks staatlicher Auswahl der zugelassenen Priester ablehnten, aber auch die Priester durch Kultusausbung ohne behrdliche Ermchtigung nicht hrtesten Strafen aussetzen wollten, suspendierten sie auf den 31.7.1926 fr ganz Mexiko den ffentlichen Kultus. Die Regierung erwiderte mit Wegnahme aller Kirchen und kirchlichen Gebude; die Bischfe wurden ausgewiesen, gefangengesetzt, die verborgenen verfolgt. Gegen "bertretungen" der verfassungswidrigen Gesetze gingen Polizei und Soldateska mit schwersten Buen, Gefngnis, grausamen Martern und selbst Ttung vor.    

Von den 4.493 Geistlichen in Mexiko blieben fast alle standhaft und whlten Verbannung, Versteck und Tod. Den wenigen zugelassenen Priestem machten gesetzliche Schikanen ihr Amt fast unmglich. Die Kirche Mexikos wurde zur Katakombenkirche. Heldenmtig starben Priester, Ordensleute und Laien fr den Glauben, eine groe Anzahl nach grauenvoller Mihandlung. Von der Katholi-schen Vereinigung der Mexikanischen Jugend z.B. wurden ber 100, im Jahre 1926 allein ber 147 Priester gettet.    

Aus hchster Notwehr erffneten Klerus und Laien den passiven Widerstand durch Boykott der Staatskassen, des Handels und Verkehrs, der religionslosen Schulen, der liberalen Zeitungen und der Geschfte der Kirchenfeinde, enthielten sich von Luxus, Lustbarkeiten, Genumitteln, Vergngungen und zeigten ffentliche Trauer. Gegen die Mahnung der Bischfe schritt das verzweifelte Volk mancherorts, besonders 1926 unter General Gonzles, zum Aufstand gegen die illegale Regierung, wodurch deren Vorgehen gegen die "Libertadores" ("Befreier") einen gesetzlichen Anschein gewann.

Als mexikanische Martyrer seien (in alphabetischer Reihenfolge) genannt:

Florentino Alvarez von Len, am 10.8.1927 erschossen wegen Fhrung eines christlichen Arbeitersyndikates;
Rafael und sein Sohn Vicente Azevedo, im August 1926 zu Tlaxiaco erschossen wegen Verteilung von Flugblttern;
Pfarrer Luis G. Batiz mit Manuel Morales, Salvador Lara und David Roldn am 15.8.1926 zu Chalchihuites ermordet;
Manuel Bonilla, am 15.4.1927 zu Toluca gekreuzigt und erschossen;
Manuel und Rafael Campos von Momax, am 22.8.1926 mit dem reuigen Callisten Benjaminito Daz wegen Verweigerung des Abfalls vom Glauben erschossen;
Maria Guadalupe Chairez, im Februar 1927 in Victoria zu Tode gemartert wegen Befreiung gefangener Katholiken;
Priester Mateo Correa, am 29.1.27 zu Durango erschossen als Opfer des Beichtgeheimnisses;
der 88jhrige Priester Martin Daz, 1927 zu Purificacin ermordet;
Pfarrer Miguel Daz von Autln, im Februar 1927 gehngt;
Vikar Fernando Escoto von San Juan de los Lagos, am 3.5.1927 gettet;
Kaufmann Jos Garca Farfn in Puebla, am 21.7.1926 erschossen wegen Auslage von ka-tholischen Propagandazetteln;
Rechtsanwalt Anacleto Gonzles Flores, (dessen Sohn zusammen mit Bischof Carmona im Jahre 1982 hier in Mnchen S.E. Mgr. Ng-dinh-Thuc besuchte und die spanische bersetzung der DECLARATIO besorgte) mit Romn und Jos Vargas, wegen Glaubensverteidigung in Wort und Schrift gefoltert und am 1.4.1927 zu Guadalajara ermordet;
Priester Miguel Guizir, im Mai 1927 in Michoacn gettet wegen Spendung der letzten lung;
Jos Lpez, am 1.9.1927 zu Arandas der Zunge beraubt, gefoltert und erschossen;
Pfarrer Miguel Lpez von Durango, im November 1926 erschossen wegen Beschtzung einer Jungfrau vor einem lsternen General;
Pfarrer Pedro Lpez von Pueblo Nuevo, im Dezember 1926 ermordet;
Pfarrer Vicente Lpez von Tenancingo im Mai 1927 in Mexiko erschossen;
Pfarrer Cristbal Magallanes von Totatiche, mit Augustn Snches am 25.5.1927 in Colotln erschossen;
Bischof Jos Manrquez y Zrate von Huejutla, im August 1926 im Gefngnis von Veracruz "tot aufgefunden";
Manuel Melgarejo (17jhrig) und Joaqun de Silva, am 12.9.1926 wegen religiser Propaganda zu Zamora erschossen;
Seminarist Toms de la Mora von Colima, 16 Jahre alt, am 5.8.1927 wegen katholischer Propaganda gehngt;
die 18-27jhrigen Sodalen (Mitglieder einer katholischen Bruderschaft) Nicols Navarro, Ezequiel Gmez, Jos Gallardo und Salvador Vargas, am 3.1.1927 zu Len zu Tode gemartert;
Elias Nieves Auger von Caada, am 9.3. 1928 wegen priesterlichen Wirkens erschossen;
Lehrerin Juliana Olazar, im Januar 1928 zu Huajuapam erschossen, weil sie mit eigenem Leibe Kruzifixe vor Schndung schtzte;
der heroische Miguel Pro SJ mit seinem Gefhrten, am 23.11.1927 in Mexiko erschossen;
Pfarrer Pedro Razo von Dolores, am 17.7.1928 wegen Messelesens mit seinem Sakristan Jeronimo erschossen;
Priester Saba Reyes zu Totatln drei Tage und Nchte gemartert und am 14.4.1927 lebendig verbrannt und erschossen, weil er den Aufenthalt seines Pfarrers nicht verriet;
Vikar Genaro Snchez von Tamazulita, am 12.1.1927 gehngt und erstochen;
Priester Jos Snchez von Palmillas, am 24.4.1927 gehngt;
Pfarrer Secondino Snchez von Cocula, am 24.4.1927 zu Mascota umgebracht;
Priester Sedano von Ciudad Guzmn, am 7.9.1927 wegen verborgener Seelsorge an den Fen geschunden, gehngt und erschossen;
Telegraphist Teodoro Segovia, am 13.1.1927 wegen katholischer Propaganda erschossen;
der Claretiner Andrs Sol von Len, durch ein Erstkommunionbild als Priester erkannt, am 28.4.1927 erschossen;
Jos Vargas, im Mrz 1927 zu Morelia gettet wegen Austragens des Sonntagsblattes;
David Maduro Vertiz SJ, am 13.2.1929 zu Parras wegen Austeilung des Aschenkreuzes erschossen.

Unter Prsident Portes Gil kam am 22.6.1929 ein Modus vivendi zustande: die Zivilregistrierung des Klerus wurde auf die von den geistlichen Obern anerkannten Priestern beschrnkt, die Bischfe konnten zurckkehren und der Gottesdienst in den ffentlichen Kirchen aufgenommen werden. Am 21.12.1931 setzte jedoch die Regierung die Zahl der Priester und Kirchen fr Staat und Bundesdistrikt Mexiko auf 25 (fr 1 l/4 Millionen Einwohner), fr Niederkalifornien auf zwei Priester fest; alle anderen Bundesstaaten waren mit hnlichen Bestimmungen vorausgegangen oder folgten (z.B. Tabasco fr 1/4 Millionen Seelen nur einen, Chiapas fr l/2 Millionen vier, Vera Cruz fr 1,4 Millionen dreizehn Priester).

Mit Gesetz vom 15.10.1934 fhrte die Regierung in den Schulen atheistische und sozialistische Erziehung (mit brutaler sexueller Aufklrung) ein. Gegen den energischen Widerstand der Katholiken mit friedlichen und verfassungsmigen Mitteln verschrfte sie ihre Manahme. Die Abgeordneten-kammer beschlo die Ausweisung aller Bischfe. Der Oberste Gerichtshof ermchtigte am 31.10. 1934 den Staat, jeden kirchlichen Besitz im Verwaltungswege einzuziehen. Mehrere Staaten vertrieben ihre Bischfe und Priester, einzelne schlossen smtliche Kirchen, andere begrenzten die Zahl der Priester widersinnig. In einer Reihe von Staaten ist (1935) kein Gottesdienst mehr mglich. Die meisten Kirchen sind "eingezogen". Am 1.3.1935 waren in ganz Mexiko nur noch 197 Priester zugelassen. Der Glaubenskampf forderte 1926-35 etwa 5.300 Opfer (darunter 300 Priester).   

Die Kirchenverfolgung in Mexiko nach bolschewistischen Grundstzen und Methoden vollzog sich unter Mitwirken des Kommunismus, der Freimaurerei, der protestantischen Sekten Mexikos, vor allem aber unter dem Schutz des Totschweigens bzw. der Verleumdung der liberalen Weltpresse und zivilisierten Welt. Ansprachen und Apostolische Schreiben Pius' XI. (darunter Anordnung eines Gebetskreuzzugs fr den 1.8.1926), die katholische Presse und die Proteste der Katholiken aller Lnder suchten das Weltgewissen wachzurufen. Auer den Fehlern des frhen Missionswerkes sowie zu weit gehender Bindung der Kirche an den Staat in der spanischen Zeit mag der Kirche und den Katholiken Mexikos der Vorwurf treffen, da sie allzu konservativ waren, die sozialen und wirtschaftlichen Mistnde nicht rechtzeitig erkannten und nicht teilnahmen an der Politik der sozialen Ordnung, zu spt und ungengend eine katholische Presse und katholische Organisationen schufen, mangelhaft an Wahlen und ffentlichem Leben teilnahmen."   

("Lexikon fr Theologie und Kirche", Hrsg: Dr. Michael Buchberger, 7. Bd, Freiburg i.Brsg. 1935, Col. 151ff.)

 
(c) 2004-2018 brainsquad.de